Herzlich Willkommen in Tannroda, einer idyllisch an der Ilm gelegenen Kleinstadt. Im Norden und Osten umgeben von ausgedehnten Wäldern, bietet der Ort Wanderern, Radfahrern und historisch Interessierten Ruhe und Entspannung. Wir möchten Sie einladen, Tannroda mit uns gemeinsam auf dem Ilmtalradweg zu erkunden.

Wir befahren den Radweg aus Richtung Kranichfeld kommend und erreichen eine Weggabelung am Ortseingang von Tannroda. Der Ilmtalradweg führt linker Hand mit leichtem Gefälle. Doch wir bleiben auf dem „Ziegeleiweg“ und fahren geradeaus. Folgen wir der ersten Abbiegung nach links, befinden wir uns bald auf dem historischen Schlossgelände.

Hier residierten einst die Herren von Tannroda und wachten über Recht und Ordnung. Vom ca. 22 Meter hohen Bergfried bietet sich ein wundervoller Blick in die landschaftliche Schönheit des mittleren Ilmtales. Der Turm ist leider verschlossen, den Schlüssel erhalten schwindelfreie Besucher im Korbmacher- und Heimatmuseum. Das Museum befindet sich im Laubengang der Burganlage und ist ganz sicher einen Besuch wert.

Kehren wir nun um und fahren den Ziegeleiweg zurück, um auf den Ilmtalradweg zurückzukehren. Bitte fahren Sie die geschotterte Piste mit Bedacht hinunter. Sie beugen nicht nur Stürzen vor, sondern entdecken linker Hand das „Wehr“, sobald Sie die kleine Brücke passieren. Hier plätschert die Ilm munter dahin, und viele Tannrodaer nutzen diese Stelle in ihrer Kindheit, um sich in der Sommerhitze zu erfrischen.

Ententeich Fahren wir langsam weiter. Wir befinden uns mitten im Naherholungsgebiet der Stadt. Linker Hand sehen Sie zwei kleine Seen, auf denen neben Enten auch Kraniche und Störche verweilen. Wenn Sie Glück haben, zeigen sich neugierige, biberähnliche Nagetiere am Ufer, die Nutria. Diese siedelten sich vor einigen Jahren hier an und gewöhnten sich schnell an die regelmäßige Fütterung der Spaziergänger.

Lassen Sie sich nicht allzu lang aufhalten vom Teichleben. Wenden Sie den Blick nach rechts und entdecken Sie einen kleinen Wassererlebnisplatz am Mühlgraben. Erfrischen Sie sich ruhig und tun Sie Körper und Seele Gutes. Wir befinden uns jetzt am Fuße des Buchenhains, auf dessen Kuppe die Burganlage thront.

Wasser-Erlebnisplatz Wasser-Erlebnisplatz

Folgen wir dem Radweg weiter, passieren wir den Sportplatz und den Spielplatz. Jetzt wäre eine gute Gelegenheit für die jüngsten Radfahrer, mit den einheimischen Kindern zu schaukeln, zu klettern und eine Sandburg zu bauen.

 

Eiscafe

 

Darf es noch ein Eis sein? Schwingen wir uns auf die Räder und fahren zurück, über die Ilmbrücke, vorbei am Marktplatz, bis linker Hand das Eiscafé Hoyer mit ausgezeichneten, hausgemachten Eisspezialitäten auf uns wartet. Verweilen wir vielleicht noch kurz hier, bei Kaffee und Kuchen.

 

Wollen Sie weiter? Dann fahren Sie hinter dem Eiscafé die Mühlgasse entlang und treffen wieder auf den Ilmtalradweg Richtung Bad Berka. Wir hoffen, Sie hatten einen angenehmen Aufenthalt. Besuchen Sie uns bald wieder in Tannroda, im idyllischen Ilmtal. Gute Fahrt!